StarWriter 7

Ich habe mir meinen alten Computer in einen DOS-basierenden Schreibapparat justiert.
Für kürzeste Ladedauer kenne ich nichts beszeres! Das alte DOS bringt es mit sich dasz ich, über Batch-Files auf Diskette, ins gewünschte Programm gehen kann. Für alles mögliche kann ich mir eine eigene Startdiskette basteln. Durch dieses Betreiben gewinne ich ein spornstreichs startendes Gerät.

Die Texte für diese Website schreibe ich in «StarWriter 7.0». Solch alte Programme sind grundsätzlich geeignet für Umlaute und spezielle Zeichen der deutschen Zunge, das ist nicht spinös ... solange ich im DOS bleibe. Sollte ich diese Zeichen nun aber freilich nutzen wollen, erscheinen stattdeszen in zeitgemäßeren Systemen (einschließlich «Windows») unschöne Kästchen. Sicherlich könnte ich das jeweils Geschriebene in anderem Schreibsystem von Hand korrigieren – doch fragt mich ob ich die nötige Lust hab ...

Ich wollte, an dieser Stelle, eine scharfe Bemerkung abgeben – über die Inkompatibilität von «Microsoft» zu sich selbst. Immerhin greift diese nicht auf «StarOffice» über; das ist abhängig von der Version. Im DOS muß sind Texte im undokumentierten Format *.SW7 zu sichern – so kann SO4 es korrekt importieren. Bereits in dieser Version könnte ich das Geschriebene als HTML sichern; derjenige Filter ist, über eine lange Periode, bei HTML 3.2 konstant geblieben.

Ich schreib im DOS, das könnt ihr nicht sehen. Darob unterwinde ich eine Schreibweise gleich einer Remineszenz an die Zeit um die Jahrhundertwende. DOS ist um die Jahrhundertwende, jedoch meine ich ein Jahrhundert zuvor! Wer's richtig authentisch will, lade sich diese Fonts herunter und stelle fürderhin seinen Browser drauf ein!

Auf der Microsoft-Website kann jeder Word 5.5 gratis runterladen. WordStar7
DOS-Versionen marktbeherrschender Schreibsysteme präsentieren sich in der Standard-Colorierung. Man kann nicht sicher sein ob man keinen Bluescreen vor sich hat.

StarWriter7 StarOffice4
Alldieweil der StarWriter optisch einem Programm für OS/2 oder Windows nahe kommt. Warum die DOS-Variante die Version 7 ist, das ist mir ein Rätsel.
Bei korrekter Justage läuft SO4 (via Win311) in der DOSBox.